Tourismusinformation St. Martin im Mühlkreis

07232 / 2105-18

Kleindenkmäler

 

Eine Besonderheit unter dem kulturellen Erbe unserer Heimat sind die Kapellen und Bildstöcke, die Wegkreuze, Statuen und Bilder der Schutzheiligen. Sie sind Zeichen für religiöse Gesinnung, für Bürger- und Bauernfleiß. Sie erinnern an gute und schlechte Ereignisse, an Leid und Tod aber auch an Rettung aus Not und Gefahr. Sie mahnen die Menschen unserer Zeit am Glauben festzuhalten.

Kreuzsäulen entstanden aus den Lichtsäulen auf Grabplätzen. An die Stelle der Lichtnische tritt im 16. Jahrhundert die Bildnische. Die Kreuzsäulen erinnern an Kriegsereignisse, Seuchen, Krankheiten, Unfälle oder Tod.

Die Breitpfeiler sind eine Weiterentwicklung der granitenen Kreuzsäulen mit einer stark vergrößerten Bildnische. An die Stelle der Säule tritt ein würfelförmiger, breiter Pfeiler. Die Breitpfeiler entstehen in den heimischen Granitsteinbrüchen um 1720. Die ältesten Formen finden sich daher im Mühlviertler Granitland.

Kleindenkmäler


KONTAKT:
Gemeindeamt St.Martin im Mühlkreis
Markt 2
4113 St. Martin im Mühlkreis
Telefon: 0043 (0) 7232 / 2105
E-Mail: gemeindeamt@sankt-martin.at